Oct 31

Der Rowohlt-Verlag vermarktet das Buch “Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin” mit einem Video bei YouTube. Das interessante dabei ist, dass sie als Thema die Schöpfungsgeschichte ausgesucht haben und diese etwas anders als bekannt umsetzen. Neben dieser theologisch durchaus diskussionswürdigen inhaltlichen Umsetzung bietet der Clip auch noch eine sehr ansprechende Typographie. Aber seht selbst:

[gefunden dank: Sloganmaker.net]

2 Antworten zu “Die Schöpfung geregelt kriegen…”

  1. Joachim sagt:

    In der Tat eine geniale Werbung!

    Und jetzt die alberne Spitzfindigkeit: Schade nur, dass sie ein ß in Großbuchstaben einreihen. Das könnte aber auch was mit den 5 Minuten zu tun haben…

  2. annonuem sagt:

    Warum nicht?
    Nur weil das Versal-ß ein am Schreibtisch entstandener Buchstabe ist?
    Nur weil die Schriftsetzung Jahrhunderte lang ohne ausgekommen ist?
    Ich finde es gibt ihn also sollte man ihn nutzen.

Hinterlasse einen Kommentar!