Oct 31

In der letzten Woche im Predigerseminar hatten wir die große Ehre Schulunterricht halten zu dürfen.
Mich traf es mit einer Mitvikarin zusammen in der Hauptschule in Landau eine Stunde Reli-Unterricht in der 7. Klasse zu geben. Thema war die Einführung in das Thema: “Arbeit” und der Vorgeschlagene Titel “Arbeit – muss das sein?”.
Während wir im RPZ-Ludwigshafen über den Unterrichtsentwürfen brüteten (leider war fast alles zum Thema Arbeit gerade ausgeliehen), fiel mir plötzlich der Deichkind-Song “Arbeit nervt” ein.

Ich hatte den Clip neulich zufällig auf MTViva gesehen und der Refrain ging mir lange nicht mehr aus dem Kopf. Also Vorschlag auf den Tisch, iTunes an und der Entschluss war so gut wie gefallen.
Wir haben dann noch schnell einen Plan-B entwickelt falls der Vorschlag wegen der doch deutlichen Sprache und Metaphorik des Songs in der Gruppe durchfällt, aber auch nach der Besprechung im Kurs blieb es dabei. Die Stunde lief dann ganz gut und die Schüler und Schülerinnen haben sich sogar kritisch zum Text geäussert (vor allem die Damen fanden den Text zu versaut und den Inhalt zu assozial). Nur den Refrain bekommt man einfach nicht mehr aus dem Kopf.

Jun 10
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bitte bewerten!)
Loading ... Loading ...

Handy und Mac

[Trigami-Review]
Ich habe schon viel mitgemacht im Synchronisieren zwischen Telefon und Computer. Schon am Windows-PC mit nicht unterstützten Telefonen (wo bekomme ich nun Software her?) und am Mac wurde das noch schwieriger.
Sobald das Telefon kein Bluetooth hat, kann man das synchroniseren vergessen und auch über iSync bleiben Musik, Bilder etc. auf dem Telefon zurück, wenn man sie nicht einzeln rüberzieht. Bisher habe ich immer wieder auf einen PC und den Nokia-Manager zurückgreifen müssen. Sollte das mit FoneLink besser werden? Ich hoffe sehr und bin deshalb in froher Erwartung mit meinem iBook G4 und meinem Nokia 6288 die Software einem gründlichen Test zu unterziehen und die Resultate meinen Lesern mitzuteilen. Los geht’s also. weiterlesen;

Apr 02
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bitte bewerten!)
Loading ... Loading ...

Fernsehn bei iTunes

Was in den USA schon lange läuft, wird jetzt auch auf dem deutschen iTunes Wirklichkeit:
Man kann Fernsehsendungen kaufen.
Neben US-Serien wie Lost, Grey’s Anatomy, Desperate Housewives und South Park (South Park gibt es jetzt ja auch anderswo kostenlos) gibt es auch deutsche Serien, vor allem aus dem Comedy-Bereich etwa Stromberg, Tramitz and Friends und Switch.
Pro Folge kosten sie zwischen 1,99 und 2,49 Euro.
Ob man wirklich dieses Geld ausgeben möchte, statt sich den Inhalt aus dem Fernsehen aufzuzeichnen halte ich für fraglich, aber ich denke das Angebot wird noch wachsen und ausserdem gibt es jetzt schon einige Folgen kostenlos.
Zur Zeit die jeweils erste Folge von Switch, Ladyland und Pastewka.